Groundhopping Floridsdorfer AC (FAC)

Eine tolle Fußballsaison 2016/2017 geht zu Ende. Einige tolle Stadien und Spiele konnten von uns besucht werden. Nach den Reisen nach Liverpool, Turin, Bergamo, Mailand, München und Udine verschlägt es uns zum Abschluss in Österreichs Hauptstadt. In Wien besuchen wir den Floridsdorfer AC, nach Einladung des FAC-Interimstrainers und Managers Dominik Glawogger, den wir bereits vor einigen Monaten in unserem Video-Interview zu seiner Zeit in Tansania befragen durften.

 

Der FAC hatte keine einfache Saison und musste bis zur letzten Partie um den Klassenerhalt in der "Erste Liga" zittern. Die Ausgangsposition vor der Partie: FAC mit 35 Punkten nur zwei Punkte vor dem Schlusslicht SV Horn. Die Floridsdorfer treffen zu Hause auf Tabellennachbarn Kapfenberg, während der SV Horn gegen den bereits feststehenden Meister und Aufsteiger LASK Linz ran musste.

 

Eine heiße Ausgangsposition, die dafür sorgten, dass die Verantwortlichen sich dafür entschieden, die Partie bei freiem Eintritt zu bestreiten.

 

Die Reise zum FAC

Bei sommerlichen 26 Grad ging es für uns um 15 Uhr von Graz nach Wien, knappe zwei Stunden und 15 Minuten später trafen wir am FAC-Platz ein. Einen Parkplatz konnten wir direkt vor dem Eingang finden, zufälligerweise traf gleich eine Minute später der Mannschaftsbus des FAC ein. Wir konnten die Blicke von hochkonzentrierten Gesichtern sehen, Dominik Glawogger erblickte uns und begrüßte uns gleich freundlich. Kurz darauf ging es für uns gleich zur ersten Besichtigung des FAC-Platzes. Wir genossen, knapp zwei Stunden vor Ankick, noch die Nachmittagssonne mit einem kühlen Blonden und freuten uns bereits auf einen schönen Fußballabend.

 

Der FAC-Platz, ehemals Leopold-Stroh-Stadion, wurde bereits 1933 eröffnet und war ursprünglich die Heimstätte des SK Admira Wien, die später zum FC Admira Wacker wurden und in die Südstadt übersiedelten. Ein brisanter Fakt am Rande: der FAC-Platz wurde zu Zeiten des zweiten Weltkrieges als Außenlager des Konzentrationslagers Mauthausen genutzt.

 

Aktuell bietet der FAC-Platz, nach Umbau- und Modernisierungsarbeiten im Sommer 2015, knapp 3000 Besuchern Platz.

Atmosphäre & Spiel

Für das spannende Saisonfinale organisierten die FAC-Verantwortlichen einiges für die eigene Fankurve. Eine kleine Choreografie und ein motivierter Vorsänger sorgten gleich für eine schöne Atmosphäre beim Start in die Partie. Eine durchwegs ausgeglichene Partie, in der der FAC durchaus sein Glück nach vorne versuchte ohne komplett die Defensive zu vernachlässigen. Je nachdem wie es in der Parallelpartie ausgeht, konnte ja sogar ein Unentschieden oder eine Niederlage zum Klassenerhalt reichen.

 

Der FAC sorgte mit zwei sehenswerten Hebern von den Seiten für eine 2:0 Führung. Zwei beinahe identischee Tore, die wirklich schön anzusehen waren, auch wenn der Torhüter dabei nicht gut aussah. Man merkte dem FAC das Selbstvertrauen an, das gute Spiel der Mannschaft übertrug sich auch auf die Tribünen und bereits zur Halbzeit war sich jeder in Floridsdorf sicher: "Wir packen das!".

 

Am Ende hieß es 3:1, eine starke Vorstellung der Mannschaft von Dominik Glawogger sorgte dafür, dass der Klassenerhalt aus eigener Kraft geschafft wurde, auch wenn der Konkurrent SV Horn seine letzte Partie gewonnen hätte.

 

Die Mannschaft feierte nach der Partie ausgelassen mit den Fans auf dem Spielfeld.

Fazit

Ein wirklich netter Sportplatz mit wirklich motivierten und ambitionierten Mitarbeitern des Vereins, die mit einem sehr jungen Team arbeiten. Die Stimmung war gut, wohl mit die beste Stimmung in dieser Saison. Gemessen an der Wichtigkeit der Partie und dem tollen Spiel selbst, allerdings auch nicht verwunderlich.

 

Der FAC-Platz ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Gerade bei gutem Wetter kann man hier wirklich die Sonne genießen und erlebt "echten" Fußball, abseits von Cheerleadern, Lasershow oder Kommerzveranstaltung. FAC, wir sehen uns definitiv wieder!

Ein Bericht von Philipp Bukowsky


Relevante Artikel:

(c) fussballwelt.at
(c) fussballwelt.at

Fußballreise zum Liverpool FC

(c) fussballwelt.at
(c) fussballwelt.at

Fußballreise zu Manchester United

Bild: (c) Christian Albrecht
Bild: (c) Christian Albrecht

Groundhopping auf Korsika: SC Bastia