Buchreview "Ich bin Zlatan"

Biografie von Legende Zlatan Ibrahimovic

Der Anstoß

Zlatan Ibrahimovic gehört zu den größten Legenden des Fußballs und ist gleichzeitig einer der schillerndsten Legenden der Fußballwelt. Bescheidenheit ist ihm ein Fremdwort und nicht nur selten vergleicht er sich selbst mit "Gott".  Obgleich man Zlatan Ibrahimovic liebt oder hasst kann, eines ist klar: er polarisiert auf eine unvergleichliche Art und Weise. In seinem Buch "Ich bin Zlatan" gibt er einen sehr privaten Einblick in sein Leben.

 

Mein persönlicher Anstoß dieses Buch zu lesen war, weil ich mehr über diesen Menschen erfahren wollte. Jemand, der sich in der Öffentlichkeit so verkauft wie Zlatan Ibrahimovic, wurde nicht ohne Grund so. Das schöne an diesem Buch? Es gibt darüber Aufschluss, was den Menschen Zlatan ausmacht, warum er so ist wie er ist und warum er genau dorthin gekommen ist, wo er jetzt steht.

Zlatan Ibrahimovic Sweden manchester united
Zlatan Ibrahimovic im schwedischen Nationalteam | Bild: ahlea (flickr)

Der Aufbau

Zu Beginn bekommt man einen sehr privaten Einblick in das Leben des Zlatan Ibrahimovic. Familienfotos aus Zlatans Kindheit, private Fotos mit seiner jetzigen Familie und Erinnerungsfotos an fußballerische Höhepunkte geben einen tollen Einblick und Runden das Buch ab. Eine kleine Empfehlung am Rande: die Bilder sollte man sich definitiv anschauen, nachdem man das Buch zu Ende gelesen hat, denn diese Bilder Runden das Buch zu Ende perfekt ab.

 

Das Buch

Zlatan Ibrahimovic inter mailand milano
Ibrahimovic im Trikot von Inter Mailand | Bild: Mauro (flickr)

Das Buch selbst ist sehr einfach, verständlich und authentisch geschrieben, sodass man wirklich das Gefühl hat, Zlatan Ibrahimovic hätte es in seinen Worten genau so wiedergegeben. Bilder findet man nur zu Beginn, jedoch nicht während des Buches. Man bekommt in den circa 400 Seiten einen Einblick in die Kindheit des Superstars und seine ersten Schritte als junger Fußballer.

 

In den weiteren Kapiteln erfährt man mehr über seine Stationen Malmö FF, Ajax Amsterdam, Juventus Turin, Inter Mailand und den FC Barcelona sowie seine Erfahrungen mit der Nationalmannschaft von Schweden.

 

Über seine späteren Stationen Paris Saint Germain und Manchester United ist durch das Alter des Buches nichts zu lesen.

Fazit

Meine erste Fußballer-Biografie hat mich nicht enttäuscht. Im Buch "Ich bin Zlatan" erfährt man viel über den Superstar Zlatan Ibrahimovic. Gerade in seiner Kindheit und Jugendzeit hat er es nie einfach gehabt und musste bereits früh lernen seine Ellbogen einzusetzen um sich durchsetzen zu können. Diese Gewohnheit legte er wohl über seine gesamte Karriere nie ab, obwohl Ibrahimovic mittlerweile etwas ruhiger und besonnener wirkt.

 

Man erfährt auch viel über die Zeit bei Juventus Turin und wie der Klub damals versucht hat ihn krampfhaft beim Verein zu behalten, während "die alte Dame" durch einen Manipulationsskandal absteigen musste. Über den FC Barcelona erzählt Ibrahimovic, wie schwer es für einen Charakter wie ihn in der "Schulmannschaft" FC Barcelona war und wie schwer er es mit Pep Guardiola hatte. Dabei nimmt er sich kein Blatt vor den Mund und erklärt knallhart, warum er von Guardiola nicht viel hält.

 

Besonders interessant ist auch sein Aufeinandertreffen mit José Mourinho, dem er mittlerweile ja zu Manchester United gefolgt ist. Insgesamt liefert das Buch einen tollen Einblick in das Privatleben von Zlatan Ibrahimovic, aber zeigt auch spannende und interessante Einblicke in Transferverhandlungen oder Gesprächen mit Trainern, Funktionieren und anderen Spielern.

 

Das Buch "Ich bin Zlatan" kann man getrost jedem Fußballfan empfehlen, unabhängig davon, ob man ein Fan von Ibrahimovic ist oder nicht.